Musikalische Bildung in Mannheim: Zwei starke Frauen und ihre Berufe im Porträt

Wer musikalisch aktiv ist, eine Laufbahn als professionelle_r Musiker_In anstrebt oder auf andere Weise Musik in seinen Beruf integrieren möchte, braucht in mancher Hinsicht Unterstützung. In der Quadratestadt wird man hier nicht allein gelassen. Denn die Mannheimer Musiklandschaft ist mit Förder- und Anlaufstellen, die sich hinter dem Begriff "Mannheimer Modell" verbergen, so gut aufgestellt, wie keine zweite Stadt in Deutschland. Die SINFONIMA-Redaktion  interessiert, was eigentlich genau hinter den Institutionen steckt und mit welchen Belangen man sich an diese wenden kann.






Jede der vier Säulen, auf denen das Mannheimer Modell beruht,  ist als Unterstützung für eine bestimmte Zielgruppe im unterschiedlichen Entwicklungsstadium gedacht und greift genau dort, wo Lücken bestehen und Hilfe nötig ist. Die SINFONIMA-Redaktion  interessiert, was eigentlich genau hinter den Institutionen steckt und mit welchen Belangen man sich an diese wenden kann. Wir haben bei der "Beauftragten für Musik und Popkultur" und der "Clustermanagerin Musikwirtschaft Mannheim & Region" nachgefragt, die uns ihre Jobs in Kurzform vorgestellt haben.

Beril Yilmam und Janina Klabes: Zwei junge Frauen, die im absolut richtigen Beruf angekommen scheinen. Kennen gelernt haben sich die beiden vor einigen Jahren während des Studiums an der Popakademie. Yilmam studierte dort Gesang und wechselte nach dem Bachelor an die Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Dort machte sie ihren Master in Kultur- und Medienmanagement. Klabes hingegen schloss zunächst ein Grundstudium in Germanistik und Politik ab und schlug anschließend mit dem Studium an der Popakademie einen ganz anderen Weg ein: den des Musikbusiness.

Entwickelt den Nachwuchs: Beril Yilmam
Während es in Klabes beruflichen Leben also um rein wirtschaftsrelevante Themen geht, kümmert sich Yilmam um die allgemeine Kulturförderung und die interkulturelle Jugendarbeit. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist jedoch die musikalische Förderung und Weiterbildung des Musiknachwuchses. Beispielhaft sei das aktuelle Projekt "BandSupport" genannt: Ein Coaching-Programm, bei dem professionelle Trainer – meist Studenten oder Absolventen der Popakademie – junge Künstler ein Jahr lang dabei unterstützen, ihr eigenes musikalisches Potenzial zu entdecken. Losgelöst von Coversongs und Imitationen bereits bekannter Künstler, lernen die Jugendlichen, ihre eigene Künstleridentität zu entwickeln.

Managt das Cluster: Janina Klabes
Auch Janina Klabes kennt keinen typischen Arbeitsalltag in ihrem "Vor-Ort-Job". Sie nennt ihren Job weniger einen Job als eine "Einstellung", die den Einsatz der gesamten Persönlichkeit fordert. Und diese hat sie definitiv. Die gebürtige Mannheimerin ist eine akkurat hochdeutsch sprechende Schnellrednerin. Und sie verspricht sich dabei nicht. Zudem lacht sie im Interview sehr herzlich, oft und laut. Ebenso wie Yilmam, ist sie als langjährig aktive Musikerin ganz nah an der Musikszene Mannheims dran und mit ihr vernetzt. Dies war auch damals der Grund, weshalb sie sich als Clustermanagerin beworben hat. Eine Person von außen, die in den Strukturen Mannheims nicht zuhause ist, hätte nicht gepasst. Klabes aber sehr wohl, die wie Yilmam von der Einstellung geprägt ist, dass das, was sie macht, "richtig und wichtig ist."

Aufgaben des Nachwuchs
Und was sollte der Nachwuchs selbst tun, um im Musikbusiness Fuß zu fassen? Die beiden Frauen raten Künstlern, sich neben der Konzentration auf die eigene Musikproduktion, ein zweites Standbein aufzubauen. Denn das finanzielle Überleben in diesem Metier sei heutzutage kaum noch möglich. Wie in jeder Sparte seien Weiterbildung und Qualifizierung auch als Musiker wichtige Bedingungen zur Chancenerhaltung und für andauernden beruflichen Erfolg.

Vielen Dank für das Gespräch mit Ihnen! Wir wünschen Ihnen, Beril Yilmam und Janina Klabes, dass Sie auch weiterhin mit so viel Überzeugung und Freude Ihre Aufgaben erfüllen.  

Den vollständigen Bericht können Sie rechts unter Downloads herunterladen.

Foto Janina Klabes
Janina Klabes vom Cluster Management Musikwirtschaft
Bildrechte: Thommy Mardo, www.thommy-photography.de

Foto Beril Yilmam
Beril Yilmam von der Stadt Mannheim
Bildrechte: Dietrich Bechtel, http://fotografie-bechtel.de/