Kein Ärger mit dem Zoll

Der Weg durch den Zoll ist nun kein großes Hindernis mehr: Denn der Verband der Deutschen Konzertdirektionen e.V. hat die berufsbedingte Ein- und Ausfuhr von Instrumenten vereinfacht.

Seit dem 21. November können sich reisende Berufsmusiker freuen: Nun können sie ihr Instrument ohne Zollanmeldung in die EU ein- oder auch aus der EU ausführen. Ein ständiger Wohnsitz innerhalb der EU ist dafür keine Voraussetzung mehr.

Der Verband der Deutschen Konzertdirektionen e.V. (VDKD) hat die Neuregelung angestoßen und freut sich nun über den Erfolg, der nicht nur für Künstler, sondern auch für Konzertveranstalter eine erhebliche Erleichterung bedeutet.