Madeline Willers dreht ihr neuestes Video auf dem Dach der Mannheimer

Bildrechte dieser Seite: © Isabelle Haupt | Mannheimer Versicherung AG

Das Wetter hätte nicht schöner, der Sonnenuntergang nicht bilderbuchreifer sein können, als Madeline Willers Anfang Oktober 2014 nach Mannheim kam. Anlass war der Dreh ihres neuesten Videos "Bis zum Himmel und zurück". SINFONIMA durfte den Dreh auf dem Dach der Mannheimer Versicherungen mit der Kamera begleiten. Zusätzlich nahm sich die junge Frau Zeit und beantwortete offen und sympathisch Isabelle Haupts Fragen.

Hier der offizielle Teaser zum neuen Video.
"Madeline ist nicht nur unsere Tochter, sondern auch ein 'feiner' Mensch."
So beschreibt sie der Vater und man glaubt es ihm gern.
Madeline Willlers macht auf Anhieb einen offenen, freundlichen Eindruck. Sie wirkt im Gespräch sehr ausgeglichen, spricht unaufgeregt über ihr neues Leben als Schlagerpop-Sängerin und verrät auch Privates.


Auch wenn Madeline Willers und Helene Fischer optisch erst einmal nicht viel gemeinsam haben, neigt man sofort zu einem Vergleich: Sie sind beide junge, attraktive Schlager(pop)-Sängerinnen, die von einem ebenso jungen Publikum gehört und verehrt werden. Die eine durch ihren Bekanntheitsgrad sicher mehr, die andere kommt vielleicht auch in einigen Jahren dorthin.
Der deutsche Schlager scheint sich verändert zu haben. Von einem Musikgenre, das bisher eher die ältere Generation angesprochen hat, hin zu einem, das von jungen Menschen auf der Bühne (auch) für junge Fans vor der Bühne kreiert wurde. Neben Helene Fischer und Florian Silbereisen, die ja schon sehr lange im Geschäft erfolgreich sind, reihen sich Norman Langen, Beatrice Egli und Anna-Maria Zimmermann in die Reihen der U30-Schlagerstars. Aktuell kommt die junge Frau dazu, der wir einen ähnlichen Erfolg wünschen: Madeline Willers.

Musik, darunter bereits deutscher Schlager, hat Madelines Willers schon als Kind fasziniert. Mit ausdrucksstarker, klarer Stimme dazu zu singen und zu tanzen hat sie schon früh geliebt. Ihr Talent fiel den richtigen Menschen auf: Auf Empfehlung ihres Musiklehrers absolvierte sie ab dem 12. Lebensjahr eine klassische Gesangsausbildung. Dazu nahm sie u.a. an der Stage School Hamburg an mehreren Tanz- und Schauspiel-Workshops teil. 2012, ein Jahr vor der Veröffentlichung ihrer ersten CD "Bauchgefühl" , die sie neben der Schule und Abiturvorbereitung aufgenommen hat, sammelte sie bei einigen größeren Auftritten bereits Erfahrung. Und nun steht sie seit Abschluss ihres Abiturs im Sommer 2014 regelmäßig auf der Bühne vor Menschen jeden Alters und konzentriert sich völlig auf Ihre Karriere im Musikbusiness. Ihre Eltern, besonders Frau Willers und der Familienhund, sind ihr dabei stets treue Begleiter, Unterstützer und Berater, was Madeline sehr wichtig ist.
Beim Videodreh ihrer neuesten Singelauskopplung "Bis zum Himmel und zurück" auf dem Dach der Mannheimer Versicherungen wirkt sie natürlich und selbstbewusst. Der Dreh ist schnell im Kasten, die Atmosphäre im Team ist gelöst und angenehm. Madeline erzählt ein mehr bisschen von sich: Neben der Rolle als Schlagerpop-Sängerin ist sie eine junge Frau mit ganz "normalen" Interessen: Ihre Augen leuchten bei dem Wort "shoppen". Abgesehen davon sind ihr aber eine gute Beziehung zu echten Freunden und ihren Eltern wichtig. Gerne unternimmt sie etwas mit ihnen gemeinsam, was sie entspannt und glücklich macht. "Nur mit Kochen habe ich nicht so viel Übung", verrät sie uns. Zwar kocht sie schon sehr gerne aber kommt verständlicherweise nicht so oft dazu. Am liebsten kocht sie mit Freunden oder ihrer Familie gemeinsam. Sie träumt davon, zukünftig eigene Songs zu schreiben, ihr Erlebnisse in Liedern zu verarbeiten. "Wenn viele Menschen meine Musik mögen und ich mit meinen Songs bei tollen Veranstaltungen auftreten darf ", das wäre schon ihr Traum. SINFONIMA wünscht ihr dafür ganz viel Erfolg!


Ihre Single zum Video "Bis zum Himmel und zurück" erscheint am 13. Februar!

Isabelle Haupt vom SINFONIMA-Team hat sich sehr gefreut, bei den Dreharbeiten dabei sein zu dürfen. Herzlichen Dank dem gesamten Team und Madeline Willers für das nette Gespräch!