Musikunterricht in der Krise?!

Foto | Bildrechte: © Africa Studio | Shutterstock 2016

"Mangel an Unterricht in der Schule", "Mangel an fähigen Lehrern", "zu viel Unterrichtsausfall", "keine Zeit zum Üben" - diese Argumente mögen einem als Betroffener zum Stichwort "Musikunterricht in der Krise" einfallen. Sieht das auch ein Experte so oder gibt es Hoffnung auf Besserung?

Musikunterricht heute - ein lösbares Problem?

Welche Voraussetzungen braucht es, um guten Musikunterricht zu schaffen?
Sind deutsche Schulen richtig ausgestattet, um guten Musikunterricht anbieten zu können?
Oder mangelt es an qualifiziertem Lehrpersonal? Warum fällt an deutschen Grundschulen so viel Musikunterricht aus? Und was kann man dagegen tun?

Diese und weitere Fragen stellte BR Klassik dem Präsidenten des Bundesverbands Musikunterricht, Ortwin Nimczik. Das Spannungsfeld zwischen Kultusministerium und Politik wird in diesem Gespräch sehr deutlich.

Zum Interview

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht, z. B. als ehemaliger Schüler und jetziger Musikstudent, als Elternteil oder Musikpädagoge? Gerne können Sie uns Ihre Meinung dazu mitteilen. Auf SINFONIMA facebook finden Sie den dazugehörigen Post vom 28. September.