Reeperbahnfestival öffnet Tore für Klassik

Logo: Reeperbahn Festival GbR

Die Reeperbahn Hamburgs ist als Vergnügungsmeile wohl der halben Welt bekannt. Dass man sich auf dem Reeperbahn-Festival ebenfalls musikalisch austoben und amüsieren kann, braucht man nicht gesondert zu erwähnen. Erwähnenswert ist allerdings, dass dem Genre der Klassik immer mehr Raum gegeben wird. Also Freunde der Klassik- und Live-Musik, nichts wie hin!


Ein Festival, das Pop, Garage-Rock, Punk, Indie, Hardcore und andere Musikgenres miteinander kombiniert, ist bereits außergewöhnlich - und hat auf den ersten Blick gar nichts mit dem Genre der Klassik zu tun, auch wenn mittlerweile die Kombination von beispielsweise Pop, Rap oder Rock und klassischen Instrumenten und Klängen in einzelnen Songs nichts ungewöhnliches mehr ist.

Wenn aber ein ganzes Musikfestival, das einst hauptsächlich Instrumenten mit Stecker eine Bühne bot, nun auch verstärkt für klassische Musik die Tore öffnet und an seinen Festivaltagen ganze Bühnen für Violinen, Pianos, Klarinetten & Co. reserviert, ist das wohl in Deutschland bisher einzigartig. 

Das Reeperbahnfestival - Deutschlands größtes Clubfestival in Hamburg - tut das! Ziel ist, den Austausch zwischen „Pop“ und „Klassik“ , zwischen Labels, Veranstaltern, Verlegern und allen Branchen-Vertretern zu fördern. Bereits zum zweiten Mal dürfen auch Künstler aus dem klassischen Bereich die vielseitig interessierten, meist jüngeren Festivalbesucher in ihren Bann ziehen. Auch beim Konferenzprogramm wurde der klassische Part wesentlich ausgeweitet. Ein Besuch lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht!

Das Klassikkonzertprogramm ist hier zu finden. Bitte über den Filter "Classical" und "Contemporary" anklicken. Der genaue Timetable wird am 24.8. veröffentlicht.

  • 21.- 24. September
  • über 400 Live-Konzerte internationaler, aufstrebender Künstler in 70 verschiedenen Spielstätten
  • Das Festivalprogramm umfasst Formate aus der Bildenden Kunst sowie ein Film- und Literaturprogramm.
  • Das Konferenzprogramm des Reeperbahn Festivals richtet sich an Fachbesucher der Musik- und kreativen Digitalwirtschaft und umfasst Sessions, Showcases, Networking Events oder Award-Verleihungen.


PS: Die Mannheimer Versicherung ist in diesem Jahr mit I'M SOUND, ihrer neuesten Marke, auf dem Festival vertreten. Mehr dazu unter www.sicher-laut-leben.de