Eine schwedische Affäre

Foto & Bildrechte: © Sächsische Staatskanzlei

Alexander Pilz liebt eine Schwedin. Zunächst nicht ungewöhnlich. Doch bei der geliebten Freundin handelt es sich nicht um eine kühle Blondine, sondern um eine "Nyckelharpa", auch „Schlüsselfidel“ genannt. Mindestens drei Monate arbeitet er in seiner Werkstatt in der Leipziger Baumwollspinnerei. Jedes Instrument ist ein Unikat.

 



Das komplette SACHSEN Magazin hier kostenfrei herunterladen
(Mit freundlicher Genehmigung der Sächsischen Staatskanzlei)