Ein herrschaftlicher Ort zur Instrumentenübergabe

Foto | Bildrechte dieser Seite: © Mannheimer Versicherung AG

Diese Celli befinden sich nun für die kommenden zwei Jahre bei den diesjährigen Preisträgern der SINFONIMA-Stiftung. In einem stimmigen und feierlichen Ambiente konnten vier von fünf Preisträgern 'ihr' Instrument persönlich entgegen nehmen. Den Rahmen der Veranstaltung bildete das SINFONIMA-Konzert, das von den Preisträgern des vergangenen Jahres präsentiert wurde.  


Ein ehrwürdiger Ort für einen feierlichen Abend wie diesen: Der Festsaal der Wartburg war für mindestens zwölf junge Menschen im April ein ganz besonderer Ort. Vor einem Jahr standen Marina Grauman, Olexandra Fedosova, Clara Plößner, Sueye Park, Lisa Rieder, Victoria Margasyuk, Simone Meyer und Andrey Murza als Preisträger 2015 jeweils kurz auf der Bühne - damals in Mannheim - um 'ihre' Violine der SINFONIMA-Stiftung entgegenzunehmen. Sie haben zuvor am SINFONIMA-Wettbewerb teilgenommen und wurden als Preisträger ausgewählt. Damals erhielten die acht Musiker jeweils eine Violine aus dem Bestand der Stiftung, die sie nach Einschätzung des sorgfältig zusammengestellten Kuratoriums am besten bei der Weiterentwicklung unterstützt. Nun, ein Jahr später, gehörte die Bühne ihnen allein: Alle acht Musiker stellten nacheinander ihre Fortschritte, die sie seit einem Jahr mit 'ihrem' Instrument aus der SINFONIMA-Stiftung gesammelt haben, in einer unglaublich schönen Darbeitung einem begeisterten Publikum vor. 
Von Henryk Wieniawskis Fantaisie brillante op. 20 über Mozart, Paganinis Tema con variazioni, quasi presto (Caprice op. 1,24), Leoš Janácek, Camille Saint-Saëns, Eugène Ysaÿe hin zu Fritz Kreislers Drei Charakterstücke: Liebesfreud, Liebesleid, Schön Rosmarin. Die jungen Nachwuchstalente boten ganz versiert ein wunderbares Konzert, das für die nächste Stipendiatengeneration den Rahmen bildete:

Preisträgern 2015 folgen Preisträger 2016! Wir freuen uns, auch in diesem Jahr vielversprechende Musiker mit einem hochwertigen Instrument zu fördern. Ausgeschrieben waren 2016 fünf Celli, die nun alle für zwei Jahre neue Besitzer gefunden haben. Diese wurden durch den SINFONIMA-Wettbewerb gefunden. Die SINFONIMA-Stiftung gratuliert herzlich den fünf neuen SINFONIMA-Wettbewerbs-Preisträgern

Kristina Chalmovska
Timothy Hopkins
Alexander Kovalev
Larissa Nagel
Elif Bugu Ünlüsoy

Leider konnten nur vier der fünf Celli den Preisträgern persönlich übergeben werden aber wir freuen uns schon jetzt auf das kommende Jahr. Dann nämlich werden die jetzigen Stipendiaten den musikalischen Rahmen für die nächste Preisträgergeneration bilden.
Ein großer Dank gilt der guten Zusammenarbeit mit der Wartburg-Stiftung. Außerdem ein besonderer Dank an die Preisträger 2015, die ein wundervolles Konzert in fantastischer Kulisse boten. Ein herzlicher Gruß an die diesjährigen Preisträger! Die SINFONIMA-Stiftung wünscht Ihnen, dass das Instrument zu Ihrer musikalischen Weiterentwicklung beiträgt.