Üben in der Mietwohnung

Streit mit den Nachbarn gibt es oft. Gerade Musiker kennen dieses nervenaufreibende Problem nur zu gut. Ist endlich die passende Wohnung gefunden und mit dem Vermieter alles geklärt, fangen die Nachbarn an, sich über den "Lärm" zu beschweren.
Doch wer ist eigentlich im Recht? Und wie lange darf täglich geübt werden?

Das Dauerthema für Musiker und Musizierende

Voller Vorfreude zieht der Musiker aufgrund neuer Engagements in die frisch angemietete Wohnung im Zentrum der Orchesterstadt ein. Er bereitet sich auf die bevorstehenden Engagements durch erbittertes mehrstündiges Üben vor. Die Nachbarn haben dafür kein Verständnis. Nach monatelanger Eskalationsspirale zieht der Musiker entnervt aus.


Wie sieht die Rechtslage aus? Wann darf ich üben? Können die Nachbarn das verhindern?
Wir haben den Rechtsanwalt aus Mannheim, Philipp Klaus gebeten, uns einmal genau zu erklären, was man darf und was nicht. Dass es doch recht kompliziert, andererseits aber auch wieder ganz einfach ist, haben wir nicht unbedingt erwartet.

Den vollständigen Artikel inklusive Rechtsprechungen und Verhaltenstipps finden Sie rechts unter Downloads. Bei weiteren Fragen hilft Herr Klaus gerne auch persönlich weiter.