Bratschistentag 2014

Bild: Viola-Fest Berlin 2013
(
© Deutsche Viola-Gesellschaft e.V.)

Der Bratschistentag 2014 wird von der Deutschen Viola-Gesellschaft e.V. ausgerichtet und steht dieses Jahr unter dem Motto "Der sonore Klang". Anmeldungsformular und weitere Informationen hier.



Unter das Motto „Der sonore Klang“ stellt die Deutsche Viola-Gesellschaft e.V. (DVG) den

Bratschistentag 2014.

Dieser findet von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Oktober,
in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim,
N7, 18, 68161 Mannheim
, statt.

Die Premiumpartner der Veranstaltung sind der weltweit agierende Hersteller für Streichersaiten, die Pirastro GmbH aus Offenbach, sowie SINFONIMA®.
Natürlich wird während dieser drei Tage rund um die Bratsche sehr viel Musik für dieses Instrument erklingen. So präsentieren sich die Studierenden der drei Bratschenklassen der Musikhochschule Mannheim gemeinsam mit ihren Professorinnen Hideko Kobayashi und Franziska Dürr. Unterstützt werden sie von weiteren Dozenten/-innen der Musikakademie und dem Verdi-Quartett. Rainer Moog, seit Jahrzehnten einer der wohl profiliertesten Bratschisten Deutschlands, ist ebenfalls mit einem Recital zu erleben. Außerdem lässt Peter Gries mit einem Konzert mit dem Titel „Sanssouci“ die Welt der Potsdamer Hofkapelle unter Friedrich II. wieder auferstehen.

Die Förderung des Nachwuchses war schon immer ein besonderes Anliegen der DVG. 2014 werden diese Aktivitäten noch einmal verstärkt: Zum ersten Mal findet der Wettbewerb „Meine neue Bratsche“, den die DVG gemeinsam mit ihrem Premiumpartner SINFONIMA®, der Werkstatt für Geigenbau Paul Lijsen, Türkenfeld, und dem Verband kinderreicher Familien e.V. ausrichtet. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre. An die Gewinner/-innen werden zwei Bratschen aus dem Bestand der SINFONIMA®-Stiftung sowie ein von Paul Lijsen zur Verfügung gestelltes Instrument verliehen. Der Ausscheid findet bereits am Samstag, 11. Oktober, in der Musikhochschule statt. Mit ihren neuen Instrumenten sind die Gewinner/-innen dann beim Eröffnungskonzert des Bratschistentags zu hören.

Nicht nur unsere Orchester, auch die Kammermusik und die Musikschulen brauchen gut ausgebildete junge Bratschist/-innen. Für viele war die Teilnahme an einem Bratschistentag ein Meilenstein der Entwicklung, weil sie sich dort einem fachkundigen Publikum präsentieren, wichtige Impulse erhalten und Kontakte knüpfen konnten, aus denen anschließend Konzertanfragen wurden. Zum Programm gehören daher neben den Konzerten auch ein Meisterkurs mit Professor Rainer Moog sowie eine Probespielsimulation für Studierende in der Endphase der Ausbildung mit Professor Franziska Dürr, Solobratschistin der Badischen Staatskapelle Karlsruhe.

Aber auch für die nichtprofessionellen Bratschisten /-innen unter der den Teilnehmern/-innen gibt es Angebote: Erstmals bietet ein Bratschistentag eine Interpretationswerkstatt für Amateurmusiker mit Dr. Peter Gries, Direktor der Musikakademie Kassel „Louis Spohr“. Darüber hinaus werden Geigenbauer/-innen und Bogenmacher/-innen aus ganz Deutschland wieder ihre neuesten Entwicklungen vorstellen bzw. Musikverlage und Musikalienhändler die Gelegenheit zur Präsentation ihrer Angebotspalette nutzen.

Der Bratsche, der über lange Zeit (zu) wenig Beachtung im Konzertleben geschenkt wurde, zu mehr Aufmerksamkeit im Musikleben zu verhelfen und Profimusiker, Amateure, Komponisten oder Dirigenten miteinander zu vernetzen, war das Ziel bei der Gründung der DVG vor über 40 Jahren. Inzwischen gibt es Nachahmer dieses Modells rund um den ganzen Erdball – für wohl kein anderes Streichinstrument wurde seitdem so viel Musik komponiert wie für die Bratsche.

Teilnehmen können alle Freundinnen und Freunde der Bratsche.

Die Gebühren betragen

60 € (DVG-Mitglieder: 50 €) für 3 Tage50 € (DVG-Mitglieder: 40 €) für 2 Tage40 € (DVG-Mitglieder: 30 €) für 1 Tag

Diese beinhalten den Eintritt zu allen Konzerten sowie die aktive und passive Teilnahme an allen Veranstaltungen.



Kontakt:

DVG Geschäftsstelle

Beàta Mustos

Kleiner Kuhberg 38

24103 Kiel

Telefon: 0431/ 21902227

Mobil: 0176/ 72434556

mail@viola-gesellschaft.de